Mehrgenerationenhaus Mathildenstift

Die Kranken- und Seniorenpflege
im Mehrgenerationenhaus Mathildenstift Münster

Langjährige Erfahrung

Der Pflegedienst "Häusliche Pflege der DRK-Schwesternschaft Westfalen e.V." wurde mit Einführung der Pflegeversicherung 1995 gegründet und erbringt pflegerische und hauswirtschaftliche Leistungen sowie Betreuungsdienste in der Kranken- und Seniorenpflege. Seit dem 01.07.15 ist die Häusliche Pflege der DRK-Schwesternschaft Westfalen ein Teil des Mehrgenerationenhauses Mathildenstift, Münzstr. 38 in 48143 Münster.

Der Pflegedienst konzentriert sich mit dem ambulanten Pflegeangebot räumlich auf den Innenstadtbereich von Münster

Das Aufgabenfeld

Der ambulante Pflegedienst stellt ein qualitatives, differenziertes und umfassendes

Leistungsangebot zur Verfügung. Der Leistungskatalog der SGB-XI-Leistungen (Grundpflege und hauswirtschaftliche Leistungen) kann vom Patienten durch Privatleistungen ergänzt werden. So kann der Pflegebedürftige seinen individuellen Unterstützungsbedarf auswählen und die Leistungen in seiner Wohnung in Anspruch nehmen. Auch SGB-V-Leistungen (Behandlungspflege) werden erbracht, hier ist eine ärztliche Verordnung häuslicher Krankenpflege und eine Kostenzusage der Krankenkasse erforderlich. Um ein möglichst breites Spektrum aller pflegerischen Bedarfe eines Patienten anbieten zu können, greift der Pflegedienst in speziellen Fällen auf Kooperationspartner zurück (z. B. Hausnotruf, Palliativversorgung).

Neben direkten Pflegeleistungen erbringen wir auf Wunsch Anleitung zur Pflege für pflegende Angehörige und Pflegeberatung nach § 37.3 SGB XI

Um diese Aufgabe zu erfüllen, sind wir Vertragspartner der Kranken- und Pflegekassen.

Die aufgeführten Leistungen werden entsprechend vertraglicher Vereinbarung festgehalten und erbracht. Über einen Kostenvoranschlag werden die Kosten im Vorfeld genau ermittelt. Bei bestehender Pflegestufe wird errechnet, wie viele Leistungen über die Pflegesachleistung abgedeckt werden können und ob Zusatzzahlungen notwendig sind.

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten

In jedem Fall ist eine Beratung zum komplexen Thema der Pflegeversicherung empfehlenswert. Eventuell stehen noch weitere Möglichkeiten zur Verfügung, die die Pflegeversicherung bietet und im Einzelfall die Versorgung in der Häuslichkeit abrundet (z.B. ambulante Pflege in Verbindung mit Tagespflege, Verhinderungspflege, stundenweise Betreuung). Jede Beratung ist unverbindlich und kostenfrei.